Aachen

Anwalt in Aachen

Was unterscheidet einen Juristen von einem Nicht-Juristen?Haben Sie sich schon einmal die oder ähnliche Fragen gestellt und gefragt was den Unterschied eigentlich ausmacht?

Vielleicht sollte man am Anfang erst einmal eine genaue Definition festlegen, was einen Juristen ausmacht und wie seine Arbeit aussieht.

Ein Jurist ein ganz normaler Mensch – wie alle anderen mit denen Sie zu tun haben auch. Er wird im Volksmund immer als gierig und egoistisch dargestellt, der mehr auf sich selbst bedacht ist als auf das Wohl des zu Vertretendem.

Ein Jurist (lat. Juri – Recht) sollte das Recht vertreten, um Menschen, die Ihn dafür bezahlen, zu helfen. Der Jurist als solches ist ein klar strukturierter Mensch der Sachverhalten als solches schnell analysiert und mit auschlaggebenden Argumenten, dass Recht auf seinem Seite holt.

Juristen untereinander streiten gerne und häufig, da das Recht Lücken aufweist und man einen Sachverhalt als solches unterschiedlich bewerten, analysieren und argumentieren kann. Juristen arbeiten sehr strukturiert und bedacht.

Sie planen erst und bedenken jede noch so erdenkliche Schwierigkeit die sich ergeben könnte, um den Problem entgegen wirken zu können.

Dies sind nur einige Merkmale die einen Anwalt ausmachen und welche Ihn kennzeichnen. Er erlernt in seiner Ausbildung zum Volljuristen (Staatsexamen) im Volksmund auch Anwalt genannt, viel Techniken und Methoden um seinen Klienten zu helfen.

Juristen sind vielseitig einsetzbar. Durch ihre strukturierte Denkweise sind sie vielseitig einsetzbar und auf fast jedes Fachgebiet übertragbar.

Durch diese Innovative und flexible Haltung findet man Juristen nicht nur beim Gericht, als Richter, Staatsanwalt oder Strafverteidiger sondern auch in den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft, Verwaltung oder Politik.

Dennoch – diese vielen Fähigkeiten machen Anwälte noch nicht zu einem Fachmann seines Tuns.

Juristen werden oft verpönt als Egoisten und Kapitalisten. Nur auf sich selbst bedacht und aufs Geld aus. Zum einen kann man dies nicht bestreiten, dennoch bestätigen Ausnahmen die Regel.

Die juristische Ausbildung beruht auf viel Theorie und Lernen. Man muss keine Paragraphen auswendig lernen, man sollte dennoch wissen wo man die notwendigen Paragraphen zu finden sind und wie und wann man sie am besten anwendet, um das Recht auf seine Seite zu ziehen.

drawCMS Engine © 2009 by www.draw-design.com